Der Pfad der Buddhistischen Nonnen

Der Pfad der Buddhistischen Nonnen
WikiNomads

Bhikkhuni sind buddhistische Nonnen. Der Nonnenorden ist fast ebenso alt wie der Mönchsorden der Männer, steht aber dennoch in dessen Schatten. Der vorbereitende Stand der Novizin wird Samaneri genannt. Der Nonnenorden stellt die zweite Säule des Sangha, also der Gemeinschaft der Dharma-Praktizierenden dar, bzw. einen Zweig der „Vierfachen Gemeinschaft“ von Mönchen, Nonnen, Laienanhängern und Laienanhängerinnen.

Weibliche Weisheit von Dach der Welt - Buch jetzt kaufen
Dhammananda Bhikkhuni ist eine Pionierin für die Frauenrechte in Thailand, insbesondere was das Recht der Frauen auf höhere Nonnenordination und Bildung betrifft.

Buch jetzt kaufen
Sie gilt auch als Verfechterin eines Engagierten Buddhismus. 1984 beginnt sie mit der Publikation von „Yasodhara“, einem Journal über Aktivitäten buddhistischer Frauen. 1987 ist sie Mitbegründerin der internationalen buddhistischen Frauenorganisation Sakyadhita, deren ersten Kongress sie 1991 in Bangkok organisiert. Dhammananda Bhikkhuni und ihre Arbeit wird von einigen aufgeschlossenen Mönchen in Thailand, von prominenten Vertretern des Engagierten Buddhismus, wie Sulak Sivaraksa und von buddhistischen Feministinnen, wie Rita Gross und anderen unterstützt. 2005 wurde sie für den Friedensnobelpreis nominiert.

In Thailand wird auch der Theravada-Buddhismus praktiziert. Es gibt ca. 300.000 Mönche (bhikkus) und 25.000 Tempel. Frauen sind gesellschaftlich benachteiligt, auch in der Religionsausübung. Ven. Dhammananda vom Wat Kalyani, zählt zu den fünf Nonnen in Thailand und SriLanka, die die volle Ordination als Bhikkhuni haben. Weitere 16 Novizinnen streben die volle Ordination an.

Das Verständnis von Sangha ist in den verschiedenen buddhistischen Traditionen vielfältig: Während man im südlichen Theravada-Buddhismus, etwa in Sri Lanka, Thailand, Burma oder Kambodscha, sowie im tibetischen Buddhismus darunter heute lediglich Mönche und in Ausnahmen auch Nonnen versteht, zählen in Taiwan, Korea und Vietnam starke Nonnenorden schon von Beginn an zum Sangha.

Beginn der Frauenordination

Als die verwitwete Fürstin Maha Pajapati, die Ziehmutter des Siddhartha Gautama, mit 500 Frauen in ihrem Gefolge in Vaishali an ihn herantrat, auch den Frauen den Zugang zum Ordensleben zu ermöglichen, damit sie ihr Leben ebenfalls dem Studium des Dharma und der vollkommenen Befreiung widmen könnten, zögerte er zunächst der Bitte nachzukommen. Erst auf mehrmaliges Drängen seines Schülers Ananda, der sich zum Fürsprecher der Frauen gemacht hatte, sagte der Buddha die Ordination von Pajapati und die Ordensgründung unter der Bedingung zu, dass Pajapati die Befolgung von acht besonderen Regeln für Frauen akzeptierte. Die erste Regel besagte, dass eine Nonne, unabhängig von ihrem Alter, einen Mönch, unabhängig von seinem Alter, ehrerbietig grüßen muss.. Das galt auch für Pajapati gegenüber Buddha. Die für Mönche untereinander geltende Regelung sieht vor, dass der jüngere den älteren ehrerbietig grüßen und ihm Respekt erweisen muss.

Die außergewöhnliche Lebensgeschichte von Tenzin Palmo

Buch jetzt kaufen
Jetsunma Tenzin Palmo, 1943 geboren, 1964 als buddhistische Nonne ordiniert, wurde weltweit bekannt durch ihren 12 Jahre dauernden Rückzug in einer Höhle im Himalaja, ihr Wirken zur Verbesserung der Situation von Frauen im Buddhismus sowie den Aufbau des Nonnenklosters Dongyu Gatsal Ling Nonnenkloster in Nordindien. Im Februar 2008 erhielt sie von Seiner Heiligkeit, dem 12. Gyalwang Drukpa, den selten verliehenen Titel Jetsunma, ehrwürdige Meisterin, in Anerkennung ihrer geistigen Errungenschaften als Nonne und ihrer Anstrengungen, den Status weiblicher Praktizierender im tibetischen Buddhismus zu verbessern. Tenzin Palmo verbringt inzwischen die meiste Zeit des Jahres im Dongyu Gatsal Ling Kloster mit der Unterweisung der dort lebenden Nonnen.

Tenzin Palmo ist gerade 20 Jahre alt, als sie London hinter sich lässt und ein Schiff nach Indien besteigt. Als eine der ersten Frauen aus dem Westen ordinierte sie zur buddhistischen Nonne in einem durch und durch patriarchalen ausgerichtetem spirituellen System. So erkämpft sie sich als einzige Frau unter hundert Mönchen das Recht, an den buddhistischen spirituellen Unterweisungen und Meditationen teilzunehmen, die bis dahin nur Männern vorbehalten waren. Dabei trifft sie auch viel Widerstand, ist aber so entschlossen, dass auch Frauen Erleuchtung erlangen können, dass es ihr gelingt, alle Hindernisse zu überwinden.

Ihr Wunsch nach Erleuchtung ist so stark, dass sie bereit ist dafür alles zu tun und wählt einen radikalen Weg der Entsagung: Sie zieht sich zurück in eine einsame Hütte im Himalaya, wo sie sich extremer Kälte, Angriffen von Tieren und sogar der Gefahr des Verhungern aussetzt. Zurückgekommen aus der Askese begegnet Palmo. Eindrucksvoll ist der Werdegang von Tenzin Palmo beschrieben, wobei der Stil des Buches abwechslungsreich ist und der Inhalt sehr berührt. Eine empfehlenswerte Lektüre, nicht nur für Frauen, sondern für alle Menschen, die an spiritueller Entwicklung interessiert sind. Ein mutiges Beispiel dafür, dass es bereits immer schon Menschen gegeben hat, die sich mit Haut und Haaren ihrem Wunsch nach Erleuchtung hingegen haben. Und die aufzeigen, dass es sich lohnt, Dinge, Orte und Konzepte hinter sich zu lassen.

Buddha-Figur jetzt kaufen
Buddhistische Nonne

Ajahn Sundara, Chöying Drölma, Alexandra David-Néel, Dhammananda Bhikkhuni, Ayya Khema, Pema Chödrön, Irmgard Schlögl, Voramai Kabilsingh, Yasodhara,

Außergewöhnliche Buddha-Figur, sitzend auf sieben aufbäumenden Kobras. In der hinduistischen Lehre stellt die Schlange die Energien der Kundalini dar. Sie Schenkt Kraft und Glück.

Die Stabile Buddha- Figur aus Messing; hat ein Gewicht: von ca. 1300g; und eine Abmessung von: H x B: 20 x 10 cm.

 Namaste




https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=JF6JXN8Q3JAX8