Grossmeister Masaaki Hatsumi, eine lebende Legende

Grossmeister Masaaki Hatsumi, eine lebende Legende 
WikiNomads

Der letzte Großmeister (jap. Soke) der neun Kriegskunsttraditionen und Begründer des Bujinkan. Dr. Masaaki Hatsumi wurde am 2. Dezember 1931 als Hatsumi Yoshiaki in Noda in der Provinz Chiba geboren. Ist seit 1972 das Oberhaupt des Bujinkan-Dōjō.

Buch jetzt kaufen
Masaaki Hatsumi begann sein Kampftraining im Alter von sieben Jahren. Zuerst übte er mit dem Bokutō seines Vaters, dann versuchte er sich während des Zweiten Weltkrieges in allen populären japanischen Kampfkünsten und brachte es zu Meistergraden in Karate, Aikidō und Jūdō. In der Schule übte er sich darüber hinaus in Gymnastik, Boxen und Tanzen.

Buch jetzt kaufen
Hatsumi machte sein Examen in Theaterwissenschaften und Seikotsu (Osteopathie (Alternativmedizin), eine Methode Knochen zu richten) auf der Meiji-Universität in Tokio. Danach gründete er eine Praxis für Seikotsu. Während er auf der Universität war, erlangte er den 4. Dan in Judo, was in seinem Alter selten war.

Er begann an der Wirksamkeit des Judos zu zweifeln, wenn körperliche unterlegene Kämpfer auf stärkere Gegner treffen. Er begab sich nun auf die Suche nach effektiveren Kampf-formen. Auf diesem Weg begann er unter dem japanischen Meister Ueno Kobujutsu (alte bzw. kleine Kriegskunst) zu trainieren, was er bereits nach etwa drei Jahren meisterte.

Im Alter von 26 Jahren traf Hatsumi zum ersten Mal Großmeister Takamatsu Toshitsugu in Kashiwabara in der westlichen Iga-Region, welcher ihn in die Kunst des Taijutsu unterwies, einem effektiven Kampfstil mit dem man mit Bewegung und Distanz körperlich überlegene Gegner besiegen kann. Dieses Wissen beruht auf neun alte Traditionen der Kriegskünste, welches sich durch die Samurai und Ninja im alten Japan über die Jahrhunderte entwickelt hatte. Grossmeister Takamatsu Toshitsugu erkannte schnell das große Potenzial seines neuen Schülers. Als die beiden sich trafen, war Takamatsu bereits um die 60 Jahre alt.

Hatsumi reiste von da an 15 Jahre lang jede Woche zehn Stunden über die Insel Honshū zu seinem Lehrer. Er verließ Freitagnacht Noda, blieb das Wochenende über bei seinem Lehrer und trainierte mit ihm. Sonntagnacht verließ er Takamatsu wieder und machte sich auf den langen Rückweg, um Montagmorgen wieder seine Praxis zu öffnen.

Buch jetzt kaufen
Hatsumi berichtet, dass sein Meister ihn eines Tages bat, sich hinzusetzen und die Augen zu schließen, dann verließ er den Raum. Nach mehreren Stunden verspürte Hatsumi eine schwere, drückende Kraft von hinten und führte intuitiv eine Rolle zur Seite aus. In diesem Moment hörte er seinen Lehrer sagen: "Gut gemacht, Sie haben es geschafft, Sie können jetzt Ihre Augen öffnen". Der Meister hatte sich mit einem scharfen Schwert lautlos von hinten genähert und einen Streich ausgeführt. Nachdem er den Sakki-Test bestanden hatte, gab ihm Takamatsu das Menkyo Kaiden der 9 Ryuha.

Toshitsugu Takamatsu, der Großmeister von neun traditionellen japanischen Kampfkunstschulen, ernannte seinen Schüler Masaaki Hatsumi, kurz vor seinem Tod im Jahre 1972 im Alter von 85 Jahren in Nara, zu seinem Nachfolger.

Zu Ehren seines Lehrers Takamatsu, der nach seinem Tod Bujin („göttlicher Krieger“) genannt wurde, gab er der Kampfkunst den Namen Bujinkan Budo Taijutsu. Dieser Ausdruck bietet mehrere Übersetzungsmöglichkeiten; die allgemeine deutsche Übersetzung für Bujinkan lautet „Haus des göttlichen Kriegers“ (Bu „Krieger“, Jin „Gott“, Kan „Haus“). Budō bedeutet „der Weg des Krieges“, und Taijutsu steht für „Körpertechnik“.

Hatsumi Masaaki bekam zahlreiche militärische und öffentliche Auszeichnungen weltweit. Er erhielt noch zwei weitere Doktortitel, einen in Philosophie und einen in Wissenschaft.

Er ist nicht nur ein einzigartiger Kriegskünstler, sondern auch ein Autor von zahlreichen Büchern Ninjutsu und publiziert das Bujinkan Magazin "Sanmyaku", Philosoph, Musiker und Maler. Auch ein erfolgreicher Schauspieler unter anderem in "Shinobi no Mono" und "You only live twice" (James Bond).

Der heute über 70 Jahre Hatsumi lebt mit seiner Frau in der kleinen japanischen Stadt Noda, und unterrichtet weiter im Bujinkan Honbu Dojo Schüler aus der ganzen Welt in der geheimen Kunst des Ninjutsu und Budo Taijutsu.

Hier ein Auszug aus dem Buch Essence of Ninjutsu von Großmeister Masaaki Hatsumi

Buch jetzt kaufen
Vergiss deine Trauer, Wut, Neid und Hass. Lass sie vorbeiziehen wie Rauch in einem Atemzug. Gib dich solchen Gefühlen nicht hin. Weiche nicht vom Pfad der Rechtschaffenheit ab. Du solltest ein Leben leben, das einem Menschen würdig ist. Diese einfache Philosophie ist es, die von Weisen seit Zeitaltern wiederholt wird. (..)

Halte nicht an Gier, Luxus oder deinem Ego fest. Wenn du die Kampfkünste nur für dein eigens Interesse lernst und immer versuchst von anderen abhängig zu sein, weil es einfacher ist, sonst wirst du von diesen Wünschen kontrolliert – selbst wenn du einen hohen Rang in den Kampfkünsten erreicht hast. Diese drei Wünsche verzerren nicht nur die Kampfkünste sonder auch die Menschlichkeit. Wenn Menschen sterben, gibt es zwei Wege zum Tod: Freude und Leid. Freude ist hier im himmlischen Sinne gemeint, und nicht Vergnügen oder Vergangenheit. Wenn man diese Stufe im Leben erreicht hat, erkennt man sein wahres Ziel im Leben. (..)

Du solltest Leiden, Trauer oder Hass so wie sie sind akzeptieren und sie als Chance des allmächtigen für eine Prüfung ansehen. Es ist der nobelste Geist im Ninpo` alles als Segen der Natur anzusehen. Wenn du versuchst etwas durchzusetzen, wird dein guter Wille manchmal von einigen Leuten, die von ihrem eigenen Egoismus besessen sind, als schlecht dargestellt. (..)

Sei mit beiden, deiner Zeit und deinem Geist voll im Budo` engagiert und sei mit deinem Geist tief auf Bujutsu ausgerichtet.



https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=JF6JXN8Q3JAX8