Shakuhachi: Traditionelle Japanische Zen-Bambusflöte

Shakuhachi: Traditionelle Japanische Zen-Bambusflöte
WikiNomads

Die Shakuhachi (jap. 尺八) ist eine japanische Bambusflöte, die im 8. Jahrhundert aus China eingeführt wurde und sich im 14. und 17. Jahrhundert zu einem Meditationsinstrument zenbuddhistischer Mönche entwickelte.

CD jetzt kaufen
Der Name Shakuhachi bezeichnet die Länge des Instrumentes. (Shaku = Fuss, Hachi= acht , bedeutet daher: ein Fuss acht = 54 cm).

Die Geschichte der Shakuhachi

Es gibt viele Legenden zur Geschichte der Shakuhachi. Nachdem der chinesische Zen-Buddhismus in Japan seinen Einzug hielt, wurde der Gebrauch der Shakuhachi stark beeinflusst, und erlangte zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert seinen Höhepunkt eine neue Blüte.

CD jetzt kaufen
Seit der Meiji Restauration (1868) war das Spielen der Shakuhachi nicht mehr allein das Privileg von Buddhistischen Mönchen oder der Kampfkünste der Samurai-Kaste. Statt der Philosophische und spirituellen Bedeutung traten jetzt vermehrt rein musikalische Aspekte in den Vordergrund. Die Shakuhachi blieb nicht mehr allein ein „Werkzeug des Zen" und wurde auch als Musikinstrument angesehen, das einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Es gibt jedoch in der Stadt Fukuoka im südwestlichen Japan einen kleinen Zen-Tempel "Itchouken", in dem die Shakuhachi auch heute als Zen-Übung benutzt wird und die traditionelle Spielhaltung seit dem 14. Jahrhundert erhalten ist. Dieser Tempel gehört zum Shofukuji Tempel, das ist der älteste Zen-Tempel der Rinzai Schule in Japan.

Die Melodie und Charakteristik der Shakuhachi

Die spirituelle Bedeutung des Shakuhachi Melodie wird in Japan mit einem kurzen Begriff sehr prägnant zum Ausdruck gebracht: "ICHI ON JÔ BUTSU", übersetzt: "Erleuchtung finden in einem Ton".

Die Musik der japanischen Bambusflöte Shakuhachi ist im Wesentlichen eine von buddhistischen Mönchen angewandte Atem - Klang - Meditation. Die zentrale Praxis der Meditation im Sitzen (Zazen) wurde von dem chinesischen Zenmeister Fuke zu einer Praxis gewandelt, in welcher der mittels der Flöte zum Klingen gebrachte Atem zentral wird (Suizen).

Buch jetzt kaufen
Die Musik wird dadurch zu einer gedehnten Atemmelodie, die durch ihre Langsamkeit viel Raum gibt, um feine Klangdifferenzierungen und Tonübergänge auszugestalten und welche sich immer am Atem orientiert. Die Melodie der Shakuhachi ist somit in erster Linie eine Meditation für den Schüler. Der Schüler wird eins mit der Musik und dem Instrument. Er durchläuft eine genaue und sorgfältige Schulung, die ihm das Wesen der Flöte, ihren Klang und der tiefe Sinn des Übens zugänglich machen kann.

Der Zustand des übenden Schüler drückt sich im gleichmässigen kräftigen Fluss des Atems aus, welcher im Klang der Flöte unmittelbar wahrnehmbar wird. Der Meister begleitet diese Übung verantwortungsvoll und gibt die Möglichkeit, sich immer wieder neu zu orientieren und von Umwegen abzusehen. Jeder Wachstumsschritt wird hörbar im Klang der Melodie. Der Meister liegt nicht in der Beherrschung der Technik, sondern im Eindringen in den Geist der Melodie. Das Eindringen in den Geist der Melodie aber liegt innerhalb der Beherrschung der Technik.

Bambusflöte gilt im Buddhismus aufgrund seiner eingeschlossenen Hohlräume als Symbol der Reinheit und Leere, als Symbol für die Abwesenheit von falschen Vorstellungen, für die Abwesenheit von Angst und Begierde. Die Bambusflöte wurde nicht als Musikinstrument, sondern als Werkzeug zur Erleuchtung angesehen welches den Übenden auf seinem Weg unterstützt.

Heute gibt es drei Hauptrichtungen, nach denen das Shakuhachi Melodie praktiziert wird: Myôan-, Kinko- und Tozan-Stil.

Sandalholz Flöte jetzt kaufen
Bambusflöte das Instrument

Die Shakuhachi ist eine Bambusflöte, die aus dem Wurzelende des Madake- Bambus hergestellt wird. Am oberen Ende hat sie eine Kerbe zum Anblasen, 4 Tonlöcher auf der vorderen und 1 Tonloch auf der Rückseite.

Die Kinko-Shakuhachi besteht aus zwei Teilen. Der Bambus wird bei der Herstellung der Flöte durch eine Innenlackierung aufwendig und sorgfältig bearbeitet, da der Klang und die Stimmung der Shakuhachi stark hiervon abhängen.

Die Myôan-Shakuhachi wird in einem Stück angefertigt und der Bambus bleibt nahezu unbehandelt. Trotzdem erfordert die Herstellung solch einer Flöte meist die jahrzehntelange Erfahrung und Praxis eines Shakuhachi-Bauers, damit die Flöte ausgewogen klingen kann.

Die Anschaffungskosten einer Shakuhachi liegen zwischen 250,- und 2500,-Euro. Für ca. 1500,- Euro gibt es schon sehr gute, professionell gebaute Instrumente. Wer zu Beginn nicht so viel ausgeben möchte, der kann zunächst mit einem einfachen Modell anfangen. Jedes Instrument ist verschieden und sollte vor dem Kauf getestet und ausprobiert werden.
CD jetzt kaufen

Shakuhachi Melodie bedingt eine Öffnung des Geistes, die auch ihre Auswirkungen auf das tägliche Leben nimmt. Jede Schwierigkeit, auf die man auf diesem Weg stößt, ist nichts anderes, als eine Reflektion der eigenen Beschränkungen, die überwunden werden müssen, um zu einer friedvolleren und aufmerksameren Geisteshaltung zu gelangen.

Shakuhachi zu spielen bedeutet, sich einzulassen auf die Flöte, ihr zuzuhören, die Töne geschehen zu lassen und aus der eigenen Mitte und Ruhe heraus zu spielen.






https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=JF6JXN8Q3JAX8