Kinotakara Vitalpflaster: Die Kraft der Natur, die Kraft der Bäume

Kinotakara Vitalpflaster: Die Kraft der Natur, die Kraft der Bäume
WikiNomads

Kinotakara heißt auf japanisch "das Geheimnis des Baumes". Die Essigsäure, die in Baumsäften wie Eiche, Buche und Wildkirschbäume vorkommen haben eine stark entgiftende Wirkung.

Vitalpflaster jetzt kaufen
Entgiftung und Entschlackung ist die Grundlage für jegliches Wohlbefinden! Mit Kinotakara Vitalpflaster durch natürliche Baumharz-Extrakte könnten sie ihre Vialität im Schlaf steigern.

Was ist Kinotakara?

Traditionelle japanische und chinesische Heilkunde, verbunden mit neuesten Errungenschaften aus der Medizin, bietet heute zahlreiche Möglichkeiten zur Vorsorge und Erhaltung der Gesundheit. Eine der letzten grossen Entdeckungen ist Kinotakara ein Vitalpflaster - Japans meist angewandte Gesundheitsvorsorge. Aufgrund seiner einzigartigen Wirkung und der einfachen Anwendung erfreut sich Kinotakara mittlerweile auch in Europa großer Beliebtheit, da es auf sanfte Weise die Entschlackung und Entgiftung des Körpers unterstützt.

Buch jetzt kaufen
Aufgrund steigenden Bewußtseins über negative Umwelteinflüsse, minderwertige Nahrung und Trinkwasserqualität sowie Stress möchten zunehmend mehr Menschen mit natürlichen Produkten ihr Wohlbefinden verbessern und den Körper revitalisieren. Kinotakara ist ein Naturprodukt, mit dem der Körper über Nacht einerseits angenehm gepflegt und andererseits unterstützt werden kann, die körpereigenen Funktionen wieder herzustellen.

Die japanischen Gesundheitswissenschaftler Dr. Kawase Itsuko und Dr. Takao Matsushita - Erfinder des Original Kinotakara Vitalpflaster, stellten folgende Hypothese auf.
Wenn Bäume ohne Hilfe uralt werden, sollte es auch für den Menschen möglich sein, älter zu werden, indem er die Geheimnisse für sich nutzbar macht, die in der Größe und im Alter der Bäume verborgen sind.
Dr. Kawase beobachtete seit ihrer Kindheit die Bäume und die Umweltbedingungen, unter denen sie heranwuchsen. Besonders die Bäume in dichten Wäldern wuchsen ohne äußere Hilfe zu Riesen heran. Harte Bedingungen und der Wechsel der Jahreszeiten konnte ihr Wohlergehen nicht mindern.

Das erstaunlichste Ergebnis Ihrer Langzeitstudie war, dass die harzigen Substanzen des Baumessigs einiger Bäume den Entgiftungs-prozess aktivieren können. Dr. Kawase erkannte auch, dass sich die starke absorbierende Kraft des Baumessigs sowohl als physio-therapeutisches Mittel als auch für die äußerliche Behandlung hervorragend eignen kann.

Worum geht es bei der Entgiftung?

Durch ständig steigende Belastungen (wie z.B. negative Umwelteinflüsse, Luftverschmutzung, Stress, usw.) wird unser Körper laufend einer harten Probe ausgesetzt. Durch unausgewogene Nahrung und unzureichendem Trinken von frischem Wasser können sich im Körper Gift- und Schlackenstoffe ansammeln, die vom Körper oftmals nicht mehr alleine bewältigt werden können.

Der Körper verfügt über sehr wirksame Entgiftungsmechanismen, wie Darm, Leber, Haut, Lunge oder Niere. Wird die Schlackstoffbelastung jedoch so groß, dass die Entgiftungsorgane mit der Entgiftung überfordert werden, oder die körpereigenen Entgiftungsorgane geschwächt und daher nicht mehr voll funktionsfähig sind, lagert der Körper die Schadstoffe in Zellen ab und die Zellfunktion nimmt ab. Unreine Haut, Anhaltende Konzentrations-, Müdigkeits- und Schlafstörungen sind die Folge. Eine erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten oder ständige Kopfschmerzen folgen.

Die Entdeckung von Kinotakara

Der Hauptinhaltsstoff ist Baumessig, er sorgt laut der TJM und TCM für die Ausleitung von Schwermetallen und Umweltgiften. Sorgfältig ausgesuchte Kräuter der Traditionellen Japanischen Medizin können den Entgiftungsprozess über die Leber, die Nieren und den Darm beschleunigen. Ein natürliches Anti- Aging- Mittel!

Wälder sind die größten Sauerstoff-Quellen unseres Planeten. Darüber hinaus liefern Bäume und Pflanzen eine Vielzahl von natürlichen Wirkstoffen gegen viele Krankheiten. Ein Ergebnis der langjährigen wissenschaftlichen Studie, an der viele Wissenschaftler beteiligt waren, ist, dass die harzigen Substanzen des Baumessigs einiger Bäume deren eigenen Prozess der Entgiftung sowie den Selbstpflege-Prozess des menschlichen Körpers aktivieren können und dass die stark absorbierende Kraft des Baumessigs auf eine Vielzahl von körperlichen Abläufen einen positiven Einfluss haben kann.

Buch jetzt kaufen
Dem aufmerksamen Betrachter mag aufgefallen sein, dass es neben dem Kinotakara Pflaster noch viele weitere Vitalpflaster gibt. Problemlos nachweisbar ist jedoch auch, dass die meisten Produkte einerseits eine minderwertige Verarbeitung erfahren und andererseits die Inhaltsstoffe meist von minderwertiger Qualität sind. So gibt als wichtiges Kriterium die Anzahl der sogenannten Negativ Ionen Auskunft über die Qualität der Pflaster. In Kinotakara eingeschlossene Negativ Ionen bewirken eine 1:1 Neutralisierung der sich im Körper befindlichen Positiv Ionen (Belastungen, freie Radikale). Nach Messungen von sich im Umlauf befindlicher Vitalpflaster schneiden diese im Durchschnitt mit Messergebnissen von 0 - 100, wohingegen Kinotakara über 1.000 (1.286) Negativ Ionen vorweisen kann! Diese Tatsache kann von jedermann und jederzeit unter Zuhilfenahme eines Negativ Ionen Messgerätes überprüft werden.

Mediziner haben Kinotakara intensiv getestet und kamen zu dem Ergebnis, dass Testpersonen bei einer Anwendungsdauer von 30 Tagen durch die Entgiftungsunterstützende Wirkung eine Linderung Ihrer Schmerzen und Beschwerden erfahren können.

Zusammensetzung Kinotakara Inhaltsstoffe:

Baumessig und Bambus
Baumessige aus Eiche und Bambus werden in Japan als die hochwertigsten angesehen. Beide ergänzen sich auf ideale Weise: Der Bambus ist anpassungsfähig, zäh und schnell wachsend und die Eiche extrem langlebig, stark und besonders widerstandsfähig. Baumessig erzeugt aus dem Harz des Wildkirschbäume, der Buche und der Eiche. Besitzt ein einzigartiges Absorptionsvermögen und könnte zur Verbesserung der Blutzirkulation, des Stoffwechsels und der Wundheilung beitragen.

Turmalin
Ein Halbedelstein aus Brasilien. Schwarzer Turmalin ist besonders reich an negativen Ionen. Diese neutralisieren die positiven Ionen (freie Radikale) im Körper. Durch seine spezielle Edelsteinstrahlung fördert im Kinotakara Vitalpflaster die Blutzirkulation auf energetischem Weg. Schwarzer Turmalin wirkt besonders bei Muskelschmerzen schmerzlindernd.

Chitosan
Chitosan ist ein Abkömmling des Chitins, das in zahlreichen Organismen (Insekten, Pilzen, Schalen- und Krustentieren etc.) vorkommt. Chitosan ist ein vielseitig einsetzbarer Stoff, der z.B. Naturwachse und –Öle wasserverdünnbar macht und wird im kosmetischen Bereich pflegend und feuchtigkeitsspendend für die Haut angewendet.

Perlenpuder
Eine vulkanische Glasform, die über eine hohe Aufnahmefähigkeit der gelösten Schlacken verfügt - eine wichtige Eigenschaft von Kinotakara.

Dextrin
(wasserlösliches Carbohydrat) Kann Wasser absorbieren und die Funktionen anderer Bestandteile verstärken.

Glycol
(Alkoholform, chem. Formel zwischen Ethylalkohol und Glycerin)

Reine Silicea
(Siliciumdioxid, Kieselsäure: Kieselhaltiger Schwamm von hoher Qualität) Hat befreiende Kreislauf unterstützende Funktion.

Pflanzenfaser
Pflanzenfasern kommen bei Pflanzen im Stängel oder Stamm und als Samenfortsätze vor.

Dokudami
Die Dokudami-Pflanze wächst nur in Japan, Java und Nepal ab einer Höhe von ca. 3.000 Metern. Sie enthält eine Vielzahl an wertvollen Pflanzenstoffen.
Kinotakara ist ein rein natürliches Wellness Produkt frei von chemischen oder medikamentösen Zusatzstoffen und hat keine Nebenwirkungen!
Herstellungsverfahren:

Die Baumharzextrakte, die für Kinotakara verwendet werden, werden aus Wildkirschbäume, Eichen und Buchen herausgemolken, die zwischen 200 und 800 Jahre alt sind. Der Baum wird angeritzt und nach Absaugen von Teilen der Harzextrakte wieder versiegelt. Dieser Prozess schadet dem Baum nicht. Der Baum lebt ganz normal weiter. Es ist in etwa so, als ob wir zum Blutspenden gehen würden.

Kinotakara kann unterstützend wirken für:
  • positive Entschlackung des Körpers, sowie tiefe "Reinigung" von innen
  • durch die Aktivierung der Zellfunktion wird der Stoffwechsel stark gefördert
  • steigert die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Förderung eines vitalen und jungen Aussehens
  • Stärkung des Immunsystems
  • Förderung der Durchblutung
  • kalten und müden Füßen
  • Verbesserung des Schlafs
  • Schnellerem Rückgang von Schwellungen
  • Linderung von Gelenkschmerzen wie Rheuma, Artritis
  • die Revitalisierung und Energetisierung des Körpers
  • Stabilisierung der Gesundheit
Regelmäßige Entgiftung ist nach den Lehren der traditionellen Japanischen Medizin (TJM) und der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie die traditionellen indischen Medizin (TIM) die Grundlage für eine stabile Gesundheit.

Kinotakara Anwendung auf den Fussreflexzonen

Buch jetzt kaufen
Das neuartige Vital- und Wellness- Pflaster wird am besten über Nacht an den Fußsohlen aufgebracht - dort befinden sich Reflexpunkte, sogenannte End- und Knotenpunkte der aus Akupunktur bekannten Energie-Meridiane des Körpers. Der Körper hat mindestens 360 Reflexpunkte, wovon sich mehr als 60 Punkte auf der Fußsohle befinden (Einige Experten sprechen sogar von einem zweiten Herz). Durch die Inhaltsstoffe des Vitalpflasters werden die Meridianenergien angeregt und harmonisiert. Das erklärt, warum die Anwendung der Kinotakara Vitalpflasters als so angenehm und wohltuend empfunden wird, ähnlich wie man das auch von einer intensiven Fußmassage kennt.

Wie östliche und westliche wissenschaftliche Studien zu diesem Thema eindrucksvoll beweisen, kann über die Reflexzonen der Füße die Gesundheit der entsprechenden inneren Organe positiv beeinflusst werden. Durch die Stimulation der Reflexzonen werden Blutkreislauf und Nervensystem angenehm angeregt und das Wohlbefinden gefördert.

Das Pflaster kann auch auf eine bestimmte Fussreflexzone angewendet werden, indem man es auf die gewünschte Größe schneidet - abklebt, damit die Stoffe im Pflaster bleiben - und mittels Fixing Sheets auf der Haut anbringt. Kinotakara kann auch direkt auf betroffene, schmerzende Körperstellen (Gelenke, Nacken bei Verspannungen oder Kopfschmerzen, usw.) oder auf der Wirbelsäule angebracht werden. In einem solchen Fall kann das Kinotakara Vitalpflaster auch bis zu 16 Stunden am Körper getragen werden.

Nach 8 bis 10 Std. ist das Vitalpflaster dunkelgrün bis schwarz verfärbt, feucht und teilweise schmutzig. Kinotakara absorbiert Gifte, Schwermetalle und andere belastende Stoffe aus dem Zwischenzellbereich des Körper und bringt diese über die Lymphe zur Ausscheidung. Nach der Reinigung des Gewebes können Sauerstoff und Nährstoffe wieder effektiv von den Zellen aufgenommen werden, was die Gesundung derselben unterstützt.

Achten Sie darauf, dass das Kinotakara Vitalpflaster direkten und ganzflächigen Hautkontakt hat. Das Fixing Sheet ist dehnbar und sollte wirklich straff angezogen werden. Sollte das Kinotakara Vitalpflaster keinen direkten Hautkontakt haben, können Sie es mit zusätlichem Leukoplast oder einer elastischen Binde fixieren. Kinotakara nicht auf offene Wunden kleben. Während der Schwangerschaft sollten Sie auf Kinotakara verzichten.

Anwendungsdauer: Kinotakara wird für mindestens 3-4 Wochen empfohlen, am besten eins bis zweimal im Jahr, es bestehen jedoch keine Einschränkungen in der Anwendungsdauer. Steigern auch Sie Ihr Wohlbefinden indem Sie Ihren Körper auf natürliche Weise unterstützen!

Probieren Sie eine Vitalkur mit Kinotakara mal aus!


https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=JF6JXN8Q3JAX8