宁夏枸杞 Goji- Beeren: Das Geheimnis der Goji Frucht

宁夏枸杞 Goji- Beeren: Das Geheimnis der Goji Frucht
WikiNomads

Der Name "Goji" leitet sich von der chinesischen Bezeichnung "Ningxia gouqi" (chinesisch 宁夏枸杞 ‚Gǒuqǐ aus Ningxia‘) ab, was so viel bedeutet wie "Wolfsbeere aus der Region Ningxia". Die genaue lateinische Bezeichnung lautet „Lycium barbarum". Lycium bedeutet „aus Lykien stammend", während barbarum für „ausländisch" bzw. „fremd" steht.

Buch jetzt kaufen
In der traditionellen Japanischen Medizin (TJM) und der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie die traditionellen indischen Medizin (TIM) wird die Goji- Beere seit Jahrtausenden zur Steigerung von Widerstandskraft, Wohlbefinden und sexueller Leistungsfähigkeit eingesetzt.

Geschichte der Goji- Beeren

Buch jetzt kaufen
Die erste Erwähnung der Goji- Beeren entdeckten Wissenschaftler einer schriftlichen Überlieferung des „Göttlichen Landwirts" Shen Nung, rund 2600 v. Chr. Dort wird beschrieben, dass die Beere die Lebenskraft stärkt, den Geist beruhigt sowie die Haut und Augen erfrischt und regeneriert.

Vielfältig eingesetzt wurden Goji- Beeren von den chinesischen Ärzten in der Ming-Dynastie (1368 bis 1644). Auch diese sprachen den Goji- Beeren einen lebensverlängernden Effekt zu. In Tibet waren und sind Goji- Beeren immer noch ein wichtiges Heil- und Nahrungsmittel. Ihr zu Ehren feiert man dort noch heute jährlich ein großes Fest.

In Europa dagegen waren Goji- Beeren, genau wie Reishi Pilze und Mangostanfrucht, lange Zeit eher unbedeutend. Erst Hollywood-Stars machten die Goji- Beeren schließlich auch in der westlichen Welt populär und verbanden ihren Konsum mit Vitalität und Schönheit. Daher kam es zu einem vermehrten Interesse an den Goji Beeren in Nordamerika, Europa und Australien. Neuere wissenschaftliche Studien untermauern den bewährten Ruf der Goji- Beeren als Geschenk der Natur.

Herkunftsgebiet der Goji- Beeren

In Europa gilt die Goji- Beere oder Bocksdornbeeren auch bekannt als die Entdeckung unter den gesundheitsfördernden Pflanzen. In Japan, China und dem Himalaya ist sie jedoch schon seit langen als Frucht der Langlebigkeit und des Wohlbefindens bekannt.

Das Herkunftsgebiet der Goji- Beeren stammen aus Ningxia (übersetzt: "milder Sommer"), einer der naturbelassensten und bevölkerungsärmsten Regionen Chinas am Rande zur Mongolei. In der freien Provinz Ningxia, die direkt am Himalaya liegt, wird der wohl größte Anteil des Goji- Beeren Vorkommens angebaut und geerntet. Durch dieses von der Natur umgebene Gebiet fließt der Huang He Fluss (Yellow River), der in den von schneebedeckten Bergen des Himalayas entspringt. Während sich das Wasser seinen kilometerlangen Weg in die Täler sucht, wird es mit einer Vielfalt an organischen Nährstoffen, wertvollen Mineralien und Spurenelementen angereichert. Und genau das macht die Goji- Beeren so gesund und wirksam. Dazu kommt, dass viele der Goji- Pflanze auch in höheren Tälern des Himalayas wachsen und dementsprechend mit extrem wenigen Schadstoffen in Berührung kommen. Was dazu führt, dass die Goji Beeren hier mit einer hohen Bioqualität geerntet werden können (z.B. Anbau ohne Pestizide). Getrocknet werden die Früchte vor Ort an der Sonne. Die Goji- Beeren werden schonend bei 22-32 Grad Celsius an der Luft getrocknet.

Medizinische Wirkung

In der Asiatischen Heilkunde besitzen Goji- Beeren positive Wirkungen:
  • gegen Abhilfe bei hohem Blutdruck und hohem Blutzucker
  • lindern Augenprobleme (z.B. beim Glaukom / Grüner Star, vor allem bei trockenen Augen) und zur Erhaltung der Sehkraft
  • zur Unterstützung des Immunsystems
  • zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs
  • gegen Schwäche und Impotenz
  • zur Behandlung von Herzerkrankungen
  • gegen Arthritis und Entzündungen
  • zur Senkung von Fieber

Buch jetzt kaufen
Die in Goji- Beeren enthaltenen pflanzlichen Vitalstoffe Polysaccharide und Vitamin B3 schützen das Herz, senken den Blutdruck und wirken einem zu hohen Blutzuckerspiegel entgegen. Die Phenole, die in Goji- Beeren enthalten sind, verdünnen zudem das Blut und können Gerinnsel verhindern. Das in Goji- Beeren enthaltene Carotin senkt Entzündungsstoffe im Körper um etwa 80 Prozent. Das Eisen unterstützt den Aufbau der roten Blutkörperchen und den Sauerstoff-Transport und sorgt für Energie in den Körperzellen, ganz besonders im Gehirn. Außerdem unterstützen Goji- Beeren das Immunsystem und beugen Krebs vor. Um eine gesundheitsfördernde Wirkung zu erzielen, sollte man täglich eine Handvoll (also 20 bis 30 Gramm) getrocknete Goji- Beeren verzehren.

Auch für Diabetiker geeignet

Diabetiker können die Goji- Beeren nicht nur bedenkenlos in ihre Ernährung integrieren, die Goji- Beere liefert ihnen zudem einen Teil an Stoffen, die bei der Senkung des Blutzuckerspiegels und der Verwertung von Glukose hilfreich sind. So werden auch Schäden durch freie Radikale, die u.a. auch infolge von Verzuckerung entstehen, abgefangen.

Heilende Hautschutz von innen

Die schädlichen UV-Strahlen führen nicht nur zum Sonnenbrand, sie verkleben auch Proteine im Kollagen der Haut, was als Folge Runzeln und Falten hervorruft. Die Oxidation von Fettsäuren in der Haut lässt zudem die unschönen Altersflecken entstehen. Die Haut wird nicht nur schneller alt, die ungefilterten Sonnenstrahlen lassen auch immer häufiger Hautkrebs entstehen. Die Goji- Beere weist eine Menge Vitalstoffe für die Ernährung unserer Haut auf. Wie z.B. Zink, es dient als wichtiger Enzymspender beim Aufbau des Bindegewebes. Es verbindet sich mit Kupfer und Vitamin C, um Kollagen und Elasthinfasern zu einem äußerst stabilen und elastischen Gewebe zu verknüpfen. Ohne diese Nährstoffe können die Verbindungen zwischen den Fasern nur unzureichend gebildet werden, das Bindegewebe bleibt schwach und gibt der Haut nur wenig Halt. Neben dem Schutz vor Schäden und Altersflecken sorgt die Goji-Beere auch für die Festigkeit und Elastizität unserer Haut.

Goji- Beere für Sportler

Für Sportler ist die Frucht ebenfalls sehr interessant. Durch die vielen Vitamine und komplexen Kohlenhydrate regt sie die Leistungsfähigkeit der Muskulatur und den Stoffwechsel an. Weiterhin sorgen die Aminosäuren der Goji- Beere für einen natürlichen Muskelaufbau. Außerdem haben die Inhaltsstoffe der Beere eine ähnliche Wirkung auf den Körper wie Ginseng. Die Auswirkung auf den Körper kann Stress lindern und bei durch Stress verursachten Krankheiten helfen. Rauschzustände sind auch in diesem Fall ausgeschlossen, weshalb die Beere mit ihren Vitaminen eine sinnvolle und unbedenkliche Ergänzung für den Ernährungsplan darstellt.

Goji- Beere Reich an Inhaltsstoffen

Buch jetzt kaufen
Die Goji- Beere gilt als die nährstoffreichste bekannte Beere. Goji- Beere gilt mit den Vitaminen A, B1, B2, E und Nicotinsäure als besonders vitaminreich die sich gekonnt gegen Freie Radikalen zur Wehr und neutralisieren setzt. Ausserdem sind Kohlenhydrate in Form von Polysaccharide sowie Aminosäuren und Proteine, zahlreiche Spurenelemente, essentielle Fettsäuren enthalten. Auch hat sie einen hohen Anteil an Ellagsäure gegen Umweltgifte.

Goji- Beeren sind reich an Mineralstoffen wie Calzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen. Geschätzt wird sie vor allem für ihren "adaptogenen Effekt"(Förderung der Vitalität und Stressresistenz). Die Spurenelemente Kupfer und Mangan sorgen für seelische Harmonie.

Wissenschaftliche Analysen haben ergeben, das die Beere ebenso über enorme antioxidative (zellschützende) Eigenschaften verfügt. Dadurch kann beispielsweise der Alterungsprozess verlangsamt werden. Ähnliche Eigenschaften werden auch Reishi Pilzen und Mangostan zugeschrieben.


Um die Inhaltsstoffe zu verdeutlichen, hier eine kleine Zusammensetzung der Stoffe:

Durchschnittsnährwertangabe pro 100g
  • Brennwert: 1329 kJ (314 kcal)
  • Eiweiß: 11,8g
  • Kohlenhydrate: 55,0g
  • davon Zucker: 49,5g
  • Fett: 5,2g
  • Davon gesättigte Fettsäuren: 0,7g
  • Ballaststoffe: 11,0g
  • Natrium: 0,48g
  • Vitamin C: 12mg
  • Vitamin B: 0,44mg
  • Eisen: 12,2mg
  • Beta Carotin (Provitamin A): 8,55µg
Was sind Antioxitantien?

Antioxidantien schützen die Zellen im menschlichen Körper und wirken der Oxidation, die durch die freien Radikalen hervorgerufen wird, entgegen. Freie Radikale selbst sind nicht generell schädlich, die Menge dieser Stoffwechselprodukte im Körper ist jedoch entscheidend. Umweltgifte, Stress oder Strahlungen bilden mehr freie Radikale als normalerweise. Rauchen, Alkohol, Chemikalien, Medikamente und sogar übermäßiges Sport treiben können ebenfalls zu einer deutlich erhöhten Produktion von freien Radikalen führen. Ist die Konzentration der freien Radikalen zu hoch, greifen sie wichtige Proteine, Zellwände oder gar die Erbsubstanz (DNS) an. Dadurch kommt es zu Schäden an verschiedenen Körperzellen, von denen sich der Körper im Laufe des Lebens immer langsamer erholen kann.

Ein vollständiges Spektrum an Aminosäuren

Aminosäuren dienen als Grundbaustoff für unsere gesamten Körperzellen, einschließlich der Muskeln, Haut, Haare, Nägel und unserem Blut. Zudem sind die enzymatischen Arbeiter in unserem Organismus, ebenso wie die Botenstoffe und Hormone für die körperinterne Kommunikation und die Antikörper für die Immunabwehr aus Aminosäuren zusammengebaut. Aminosäuren verbinden sich zu Proteinen, aus denen unserer Körper zum überwiegenden Teil besteht. Tierische Eiweißbausteine finden sich in Fleisch, Fisch, Milch, Käse und Eiern und in der pflanzlichen Variante in Nüssen, Samen, Getreide, Kartoffeln und Hülsenfrüchten in ausreichendem Maß. Der Proteinreichtum in der Goji- Beere ist nicht nur für Vegetarier und Veganer interessant. Der hohe Eiweißgehalt macht die Beere für jedermann zu einem vollständigen natürlichen Power-Snack, beispielsweise bei Ausflügen oder Fitness. 100g getrocknete Goji- Beeren enthalten zwischen 11 und 100% des Tagesbedarfs an den verschiedenen Aminosäuren.

Goji- Beeren jetzt kaufen
Experten bestätigen die Wirkungvon Goji- Beeren

Prof. Dr. Earl Mindell der wohl bekannteste amerikanische Ernährungs-Spezialist und Experte für Nahrungsergänzungsmittel, Verfasser von dutzenden Ernährungs- und Vitamin-Bestsellern nach eingehender Analyse erklärte: Die Goji-Beere enthält das mit Abstand größte Potential an gesundheitsfördernden Vitalstoffen das mir in meiner vierzigjährigen Forschung begegnete. Ihre positive Wirkung auf den Organismus ist unvergleichlich und wird von keiner anderen bisher bekannten Pflanze erreicht. In Fachkreisen spricht man bereits von einer wahren Gesundheits- und Anti-Aging-Sensation.

Goji- Beeren einen vielfältigen Einsatz in der Küchen

Zu den Inhaltsstoffen der Goji- Beere, der getrockneten Frucht des „Lycium barbarum“, zählen wichtige Vitamine, Mineralien und Aminosäuren, womit sie sich auch als Bestandteil der asiatischen Küche erklärt. Der Geschmack von Goji- Beeren bei rohem Verzehr lässt sich als leicht säuerlich, fruchtig und herb beschreiben. Sie bieten in gegartem oder getrocknetem Zustand eine gesunde Nahrungsergänzungsmittel. Zum Beispiel können Goji- Beeren als Zutat in das Frühstücksmüsli oder Joghurts geben, oder auch zum Kuchenbacken und Suppen verwendet werden. Viele genießen die Goji Beeren auch einfach nur so als kleine gesunde Knabberei für Zwischendurch. Gleichzeitig können Goji Beeren auch zu köstlichem Goji Saft oder getrocknet zu Tee verarbeitet werden. Genießen Sie den einzigartigen Geschmack.

Goji- Beeren enthalten aber auch Bitterstoffe und Wirkstoffe, die in größeren Mengen giftig wirken. Widersprüchliche Informationen und Angaben über die Giftigkeit lassen folgenden Schluss zu: Die gehaltvolle Goji- Beere ist eine Nahrungsergänzung und sollte nicht in größeren Mengen zu sich genommen werden. Verwenden Sie die Goji- Beeren und Goji- Saft immer in Kombination mit anderen Früchten, die etwas Säure enthalten. Gut schmecken sie mit Ananas oder Äpfeln.

Aufbewahrung: Goji-Beeren sollten an einem dunklen Ort trocken und kühl aufbewahrt werden.

Goji Saft- Beeren in Bio-Qualität

Goji Saft wird aus Goji- Beeren hergestellt. Dabei werden die Beeren direkt nach der Ernte gepresst und abgefüllt. Der Saft wird durch eine Kaltpressung aus reifen Früchten der Goji gewonnen und bei der aufwändigen Herstellung wird darauf geachtet, dass alle wichtigen Nährstoffe der Goji- Beeren erhalten bleiben. Guter Goji- Saft zeichnet sich dadurch aus, das er ohne Konservierungsstoffe abgefüllt wird. Achten sollte man beim Kauf von Goji- Saft auch darauf das die Beeren aus Biologischem Anbau stammen und keine Schadstoffe enthalten. Geschmacklich ist Goji- Saft süßlich und fruchtig.

Gärtner finden Freude an dieser schönen und nützlichen Pflanze

Buch jetzt kaufen
Aufgrund der gesunden und auch köstlichen Eigenschaften wollen immer mehr Gartenbesitzer ihre eigenen Goji- Beeren ernten. Sie ist von grosser Vitalität, trockenheits- und hitzeresistent, aber auch extrem winterfest und stadtklimageeignet. Im Frühjahr Idealer Standort ist der Garten oder in ausreichend grossen Kübeln auf dem Balkon oder der Terrasse.

Einige ziehen sich ihre Goji- Pflanze selbst aus gekauftem Samen. Die meisten aber machen es sich etwas leichter und erstehen diese in einer Gärtnerei oder auch einem Online-Shop. Die Goji- Pflanze zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass sie sehr genügsam ist.

Wer sich eine eigene Goji- Pflanze ins Haus holt, der sollte dieser unbedingt einen „Platz an der Sonne“ aussuchen. Nur dann kann sich die Goji- Pflanze besonders gut entwickeln und trägt dementsprechend viele wohlschmeckende Früchte. Sie verträgt auch problemlos Minustemperaturen und hat – außer der Helligkeit – keine großen Ansprüche an ihren Standort. Wer sich die Goji- Pflanze in den Garten stellen möchte, der sollten den Wurzelballen gute 30 Zentimeter in die Erde setzen – ganz wichtig für den Kauf: die Wurzeln sollten gut entwickelt sein! Danach wird der Rest mit Erde aufgefüllt – zu dem sollte die Goji- Pflanze direkt gewässert werden, damit sie möglichst gut anwachsen kann. Gleichzeitig kann sie regelmäßig gedüngt werden, am besten mit einem natürlichen Dünger (z.B. Kompost). Goji- Pflanze, der Gemeine Bocksdorn ist ein sommergrüner Strauch, der zwei bis vier Meter hoch werden kann und einen Meter breit, auch deshalb sollte sie regelmäßig gekürzt und in Form geschnitten werden. Goji- Pflanze produziert oft schon im 2. Jahr seine Früchte, die voll von Vitalstoffen sind. Die Blütezeit ist von Juni bis August und produziert Unmengen von 4 bis 5 cm großen, violetten Blüten. Die Früchte reifen August bis September. Goji-Sträucher wachsen in nahezu allen Regionen dieser Welt.

Seien Sie Achtsam, denn wie beim Tomatenstrauch sind die Pflanzenteile giftig, aber natürlich nicht die Früchte. Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich.

Kaufen Sie Bio Goji- Beeren am besten in anerkannten Sorten und immer ungeschwefelt. Dies garantiert eine gute Fruchtqualität, Geschmack und eine ansprechende Fruchtgröße. Leider sind in den letzten Jahren aufgrund der großen Nachfrage auch Wildformen vermehrt worden. Sie sind in der Pflege, Handhabung, Fruchtbildung, Fruchtgröße und Geschmack leider nicht befriedigend.

Empfehlenswerte Sorten sind 'Big Lifeberry', 'Sweet Lifeberry', 'Big & Sweet' oder 'So Sweet'.

Der enorme Reichtum an gesundheitsfördernden Vitalstoffen bringt die Goji- Beere auf die vorderen Plätze beliebter Heilpflanzen.